Uhrenneuheiten aus Basel bei Juwelier Thoma

Von 17. bis 24. März fand in Basel die weltgrößte Uhren- und Schmuckmesse statt. Die Baselworld zieht alljährlich Journalisten, Fachpublikum und Uhrenfans aus aller Welt in ihren Bann. Große und kleine Uhren- und Schmuckmarken stellen ihre Neuerungen vor und begeistern immer wieder mit ihren kreativen Ständen. Juwelier Thoma war für Sie vor Ort in Basel, um persönlich die schönsten Neuheiten für Sie auszusuchen.

Die diesjährigen Uhrentrends lassen sich auf eine Formel bringen: Mut zur Bescheidenheit und Rückbesinnung auf die Klassiker. Kaum eine Marke hat große Töne angeschlagen. Im Zentrum der Neuheiten standen Facelifts bekannter Klassiker. Technische Neuerungen standen weniger im Fokus als letztes Jahr – und wenn, so präsentierten sie sich deutlich leiser. Ein absoluter Trend sind Bänder – hier werden neue Materialien ausprobiert und Wechselsysteme mit mehreren Armbändern präsentiert. Farblich geht es eher gedeckt zu: Dunkle Töne und Grautöne liegen im Trend, immer wieder durch Farbtupfer in Rot und Grün aufgelockert. Der Dauerbrenner Blau spielt auch noch eine große Rolle. Außerdem stehen dieses Jahr meist Edelstahluhren im Fokus.

Als Ihr Uhrenexperte in Baden-Baden zeigt Ihnen Juwelier Thoma hier die schönsten Neuheiten der Messe!

Breitling: Klassik und Avantgarde 

Der Schweizer Experte für Fliegeruhren präsentiert dieses Jahr eine spannende Kollektion. Klassiker der Avenger-Serie wurden überarbeitet - beispielsweise die Avenger Bandit (45 mm, UVP 5.360 Euro), die mit einem elegant satinierten Titangehäuse leicht am Handgelenk liegt. Angetrieben wird der COSC-zertifizierte Chronograph von einem ETA-Kaliber. Das Armband besteht erstmalig bei Breitling innen aus Kautschuk und außen aus einer robusten Textilschicht. Ein echtes Statement am Handgelenk ist die Super Avenger Hurricane (50 mm, UVP 7.960 Euro): Trotz der massiven Größe liegt sie erstaunlich leicht am Handgelenk – dank des innovativen Materials Breitlight. Das Material ist 3,3 mal leichter und trotzdem härter als Titan, fühlt sich wärmer als Metall an und ist ansprechend marmoriert. Im Inneren sorgt das COSC-zertifizierte Manufaktur-Chronographenkaliber B12 für den Antrieb. Auf dem Zifferblatt zeigt die Uhr die Zeit in einem 24-Stunden-Kreis an. Auch diese Neuheit ist mit einem Kautschukband mit Textileinlage ausgestattet. Ein uhrmacherisches Meisterstück präsentiert Breitling mit der Superocean Héritage Chronoworks (46 mm, UVP 37.295 Euro). Der auf 100 Exemplare limitierte Chronograph präsentiert ein hochgradig optimiertes Chronographenwerk, bei dem die innovativen Werkstoffe Bornitrid und Silizium zum Einsatz kommen. Dadurch verbraucht die Ankerhemmung um 42% weniger Energie als bisher. Zusätzlich wurde der Chronograph optimiert, sodass er nun 100 Stunden Gangreserve erreicht. Das Meisterwerk kann durch einen Glasboden betrachtet werden.

Chopard: Die Liebe zur Technik und zur Geschwindigkeit

Chopard präsentiert auf der Baselworld neue Modelle seiner Manufakturlinie L.U.C. Der auf 20 Stück limitierte L.U.C Perpetual Chrono im Gehäuse aus fairem Weißgold (45 mm, UVP 83.730 Euro) kombiniert einen Chronographen mit einem Ewigen Kalender. Das Handaufzugskaliber L.U.C 03.10-L mit Säulenrad, vertikaler Kupplung und Flybackfunktion ist von der COSC zertifiziert und erhielt die Genfer Punze. Ein frisches Gesicht erhält der Klassiker L.U.C XPS 1860 zum 20-Jahr-Jubiläum. Die nach dem Gründungsjahr der Manufaktur benannte Automatikuhr (40 mm, UVP 19.950 Euro) ist eine klassische Dresswatch mit 3,3 Millimetern Höhe. Auch diese Uhr ist mit COSC-Zertifikat und Genfer Siegel ausgezeichnet. Der Faszination Rennsport erweist Chopard mit der auf 1.000 Stück limitierten Mille Miglia 2016 XL Race Edition (46 mm) eine Reverenz. Für den liebevoll im Retro-Stil designten Chronographen wurde das neue, von Fleurier Ebauches exklusiv konzipierte, entwickelte und montierte Kaliber 03.05-C eingesetzt. Eine weitere Hommage an den Rennsport ist die ebenfalls auf 1.000 Stück limitierte Mille Miglia GTS Speed Black (43 mm), die in einem trendigen schwarzen, DLC-beschichteten Edelstahlgehäuse in Erscheinung tritt.

Girard-Perregaux: 225 Jahre und nicht müde

Dieses Jahr feiert Girard-Perregaux sein 225-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lässt die Marke einen ihrer Klassiker wieder aufleben: Im Jahr 1975 präsentierte die Marke die Laureato, damals als Quarzuhr mit dem zeittypischen, tonneauförmigen Gehäuse und einer achteckigen Lünette. Getreu ihrer Vorgängerin erscheint die neue Laureato (41 mm, UVP 14.700 Euro) in einem charakteristischen Edelstahlgehäuse – diesmal jedoch mit einem feinen GP-Automatikwerk. Das integrierte Band geht nahtlos ins Gehäuse über. Das Zifferblatt der jeweils auf 225 Stück limitierten Uhr ist wahlweise blau oder versilbert und trägt ein „Clou de Paris“-Muster. Für sportliche Uhrenliebhaber präsentiert Girard-Perregaux dieses Jahr eine sportliche Chronographenserie: Die Competizione Stradale (42 mm, UVP ab 10.000 Euro) in Edelstahl sowie die Competizione Circuito (42 mm, UVP 13.800 Euro) in Karbon-Titan sind mit einem GP-Automatikwerk ausgestattet. Besonders genial ist die schwarze Variante, bei der man durch das semitransparente Zifferblatt dem Uhrwerk bei der Arbeit zusehen kann.

Rolex: Ikonen in neuem Glanz 

Eines der Highlights des Jahres von Rolex ist der neue Oyster Perpetual Cosmograph Daytona in Edelstahl 904L. Der Chronograph ist mit einer Cerachrom-Monoblock-Tachymeterlünette aus schwarzer Keramik ausgestattet. Diese Neuentwicklung verbindet Spitzentechnologie mit sportlich-eleganter Ästhetik und führt die Tradition dieses legendären Chronographen fort. Zusätzlich bietet Rolex zwei Zifferblattvarianten – Weiß und Schwarz – an. Rolex präsentiert auch eine ganz neue Version der Oyster Perpetual Air-King. Diese Armbanduhr mit signifikantem Namen wird mit einem 40-mm-Gehäuse und einem Zifferblatt im Fliegerdesign neu aufgelegt. Auf dem Zifferblatt erscheint der Schriftzug Air-King, der in den 1950er-Jahren speziell für dieses Modell kreiert wurde. Erstmals ist auch das Logo der Marke in voller Farbenpracht auf der Armbanduhr abgebildet. Die neue Generation des klassischen Modells Oyster Perpetual Datejust 41 verfügt über ein modernisiertes Design und ist mit dem Kaliber 3235 ausgestattet, einem neuen Uhrwerk, das die Vorreiterrolle von Rolex in der Uhrmacherkunst unterstreicht: 14 Patente, darunter die neue Chronergy-Hemmung, und eine Gangreserve von circa 70 Stunden. Die neue Version der Oyster Perpetual Explorer verfügt über eine gänzlich nachleuchtende Chromalight-Anzeige, die für eine verbesserte Ablesbarkeit sorgt. Die charakteristischen Ziffern 3, 6 und 9 dieses Modells für Forscher und Entdecker sind nunmehr mit einer blauen, sehr lange nachleuchtenden Leuchtmasse beschichtet. Alle Rolex Armbanduhren verfügen nunmehr über die Zertifizierung „Chronometer der Superlative“ – ein Präzisionsstandard, der von Rolex 2015 neu definiert wurde. Das grüne Siegel bürgt für den Status „Chronometer der Superlative“ und ist mit einer internationalen Fünfjahresgarantie verbunden. Außerdem präsentiert Rolex eine neue Version der Oyster Perpetual Yacht-Master. Die maritime Armbanduhr wird zum ersten Mal in Rolesor Everose – einer Kombination aus Edelstahl 904L und 18 Karat Everose-Gold – und mit schokoladefarbenem Zifferblatt angeboten. Zusätzlich erscheint das Modell in einer weiteren Version in Rolesium – einer Kombination aus Edelstahl 904L und Platin 950 – und mit Rhodium-Zifferblatt mit Radialschliff und türkisfarbenen Sekundenzeigern. Die Variante in Rolesium wird es in 40 und 37 mm geben. 

Entdecken Sie diese und weitere Neuheiten von der Baselworld 2016 direkt bei Juwelier Thoma. Wenn Sie eine Frage zu einem spezifischen Modell haben, oder ein Modell vorbestellen möchten, kontaktieren Sie uns oder besuchen Sie uns in unserem Geschäft in Baden-Baden.

 

<<< zurück zu den anderen Beiträgen
Breitling Super Avenger Hurricane

Breitling Super Avenger Hurricane

Breitling Superocean Héritage Chronometrie

Breitling Superocean Héritage Chronometrie

Chopard L.U.C Perpetual Chrono

Chopard L.U.C Perpetual Chrono

Chopard L.U.C XPS 1860

Chopard L.U.C XPS 1860

Chopard Mille Miglia 2016 XL Race Edition

Chopard Mille Miglia 2016 XL Race Edition

Chopard Mille Miglia GTS Speed Black

Chopard Mille Miglia GTS Speed Black

Girard-Perregaux Laureato

Girard-Perregaux Laureato

Girard-Perregaux Laureato

Girard-Perregaux Laureato

Girard-Perregaux Competizione Stradale

Girard-Perregaux Competizione Stradale

Girard-Perregaux Competizione Circuito

Girard-Perregaux Competizione Circuito

ROLEX Oyster Perpetual Cosmograph Daytona

ROLEX Oyster Perpetual Cosmograph Daytona

ROLEX Oyster Perpetual Cosmograph Daytona

ROLEX Oyster Perpetual Cosmograph Daytona

ROLEX Oyster Perpetual Air-King

ROLEX Oyster Perpetual Air-King

ROLEX Oyster Perpetual Datejust 41

ROLEX Oyster Perpetual Datejust 41

ROLEX Oyster Perpetual Yacht-Master in Rolesor Everose

ROLEX Oyster Perpetual Yacht-Master in Rolesor Everose

ROLEX Oyster Perpetual Yacht-Master in Rolesium

ROLEX Oyster Perpetual Yacht-Master in Rolesium